Attik Kargar

Foto: Bernd Elmenthaler

Geboren am 31.03.69 in Kabul/Afghanistan. Aufgewachsen in Berlin und Braunschweig. Attik Kargar ist seit 1992 selbständiger Cartoonist.

 

Als Comedy-Autor ist er seit 1995 in Köln unter anderem für verschiedene TV Formate tätig. 2001 erschien sein Cartoonbuch „zeltene Tiere“.

 

Attik Kargar kreierte die Puppenshow „Bullzeye“. Diese Puppen haben als Markenzeichen nur ein Auge. Seit 2007 kennt man ihn auch vor der Kamera mit seiner eigenen Sketch-Show „Kargar trifft den Nagel“ auf Comedy  Central.

 

Attik Kargar hat drei mal den Comedypreis und einmal den Fernsehpreis verliehen bekommen.

 

Seit 2011 malt Attik Kargar großformatik mit Acryl auf Leinwand. Thema der Bilder lässt viel Spielraum für Interpretation.

 

Werke von Attik Kargar

Anderer Schuh - wo bist du?
Du weißt, es fehlt irgendwas zum Glücklichsein. Du begibst dich auf die Suche. Auf die Suche nach deinem passenden Gegenstück. Unterwegs lernt man die verschiedensten Dinge kennen. Man erlebt Spannendes und sammelt Erfahrungen. Auch wenn man ... (mehr lesen)
13,90 € 2

Neuerscheinung

„Wir haben als Kinder ja mal den Sohn des Pastors entführt, um zu beweisen, dass es Gott nicht gibt.“ Dieser Satz war der Stein, der eine Lawine ins Rollen brachte. Fortan bekamen Dominik Bartels und Sebastian Hahn Woche für Woche Nachrichten, in denen die Hörerinnen und Hörer des Podcast „Hüft-gold“ ihre Jugendsünden zum Besten gaben.

 

Wie kommt man dazu, sich mit einer Rouladennadel ein Ohrloch zu stechen? Wes-halb klebt man seinem Bruder mit Komponen-tenkleber eine Modell-eisenbahn auf den Rücken? Was passiert auf einem Bauernhof, wenn alle Tiere von der selbstgemachten Bowle naschen? Und wie oft fällt im Kinderzimmer eigentlich der Satz „Sag nichts der Mama!“?

 

Solche und viele weitere Fragen werden in diesem Buch beantwortet. 173 Perlen jugendlichen Über-muts, völliger Selbstüber-schätzung und zuweilen auch temporärer Dummheit. Ein Lesespaß für alle, die wissen, dass ein bestimmtes Maß an Peinlichkeiten zu jedem guten Lebenslauf gehören.

 

Wie immer gilt:

Keine Versandkosten!