Hm. Norddeutsche Ekstasen

Meine Oma verschenkt gern Schokolade. Oft muss man mal aufs Haltbarkeitsdatum schauen, sonst beißt man voller Vorfreude in eine Praline mit Kirschfüllung, die sich in den letzten 14 Jahren in Omas Schrank fröhlich zu einem Mon Chéri fermentiert hat.

 

Wie genau sieht eigentlich norddeutsche Ekstase aus? Warum ist die eigene Familie immer die schlimmste? Ist Schönheit nur ein Mangel an guten Alternativen? Und was macht eigentlich Oma?

 

„Sebastian Hahn ist sehr besonnen, sein teils selbstironischer Humor trifft aber genau die Stellen, die guter Humor treffen muss.“ (Märkische Nachrichten) „Die zarte Poesie des Bremer Freihafens, eine Schippe kluger Beobachtungen und fantastische Erzählungen sorgen für Lachtränen.“ (Kreiszeitung) „Kannst du nicht wenigstens lügen und sagen, du würdest dir das nur alles ausdenken? Was sollen denn die Nachbarn denken?“ (Familienmitglied, das lieber anonym bleiben möchte, aber an meiner Geburt zu 50% beteiligt war)

Sebastian Hahn ist zurück! Noch lustiger, noch pointierter, noch selbstironischer
9,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Neuerscheinung

„Wir haben als Kinder ja mal den Sohn des Pastors entführt, um zu beweisen, dass es Gott nicht gibt.“ Dieser Satz war der Stein, der eine Lawine ins Rollen brachte. Fortan bekamen Dominik Bartels und Sebastian Hahn Woche für Woche Nachrichten, in denen die Hörerinnen und Hörer des Podcast „Hüft-gold“ ihre Jugendsünden zum Besten gaben.

 

Wie kommt man dazu, sich mit einer Rouladennadel ein Ohrloch zu stechen? Wes-halb klebt man seinem Bruder mit Komponen-tenkleber eine Modell-eisenbahn auf den Rücken? Was passiert auf einem Bauernhof, wenn alle Tiere von der selbstgemachten Bowle naschen? Und wie oft fällt im Kinderzimmer eigentlich der Satz „Sag nichts der Mama!“?

 

Solche und viele weitere Fragen werden in diesem Buch beantwortet. 173 Perlen jugendlichen Über-muts, völliger Selbstüber-schätzung und zuweilen auch temporärer Dummheit. Ein Lesespaß für alle, die wissen, dass ein bestimmtes Maß an Peinlichkeiten zu jedem guten Lebenslauf gehören.

 

Wie immer gilt:

Keine Versandkosten!