Jesko Habert

Jesko Habert lebt und schreibt in Berlin als Autor und Poetry Slammer. Neben einem Kinderbuch ("Pepe und der Pupsroboter", 2016) veröffentlichte er wenig später eine Gedichtsammlung ("Märchen aus einer grausamen Welt", 2017) sowie seinen ersten Roman ("Tiefsommer" 2018). Als Mitgründer des Berliner Kollektivs "Kiezpoeten" organisiert und moderiert er zahllose Veranstaltungen in Berlin, Brandenburg und Rheinland-Pfalz, und tritt seit 2007 weiterhin regelmäßig auf Slam-Bühnen auf. 2020 gewann er die Poetry Slam-Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz. Sein neues Werk "Es gibt zwei Arten des Vergessens" beruht zum Teil auf eigenen Erfahrungen auf dem Camino de Santiago.

Werke von Jesko Habert

Es gibt zwei Arten des Vergessens
Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas ma ... (mehr lesen)
13,90 € 2

Neuerscheinung

 

Jugendsünde, Substantiv, feminin [die]

 

eine unüberlegte, leichtsinnige Handlung oder Tat, die jemand in seiner Jugend begeht und an die er bzw. sie sich später meist nur ungern erinnert.

 

In Band 2 von „Best of Jugendsünden“ haben Dominik Bartels und Sebastian Hahn wieder die lustigsten, spektakulärsten und absurdesten Geschichten ihrer Hörerinnen und Hörer zusammengetragen. Noch haarsträubender, noch verstörender, noch witziger.

 

Wie punktiert man sich selbst das Bauchfett weg? Wie entfernt man seinem Bruder fachgerecht die Vorderzähne? Welche Hilfe leistet Nivea-Creme bei einem offenen Bruch?

 

Auf diese und viele andere irritierende Fragen haben nur Menschen eine Antwort, die irgendwo zwischen kindlichem Übermut und pubertärem Größenwahn ihrer Experimentierlust freien Lauf gelassen haben.

 

„Echt, gnadenlos ehrlich und ungefiltert aus dem Leben unreifer Helden geschrieben.“ – Amazon Rezension

 

Wie immer gilt:

Keine Versandkosten!