Kersten Flenter

„Ich lebe in Deutschland, aber viele sagen ich sehe jünger aus“ - Kersten Flenter, Jahrgang 1966, arbeitet als freier Autor neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit u.a. für den Rundfunk, für das Feuilleton der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und als Kolumnist. Seit 1993 elf Einzeltitel mit Gedichten (zuletzt: „Erinnerung an Deutschland – ausgewählte Gedichte aus 20 Jahren“, Ariel Verlag 2005), Kurzgeschichten und Romanen (zuletzt „Privilegierte Verlierer, Agenda Zeitungsverlag 2005), über 400 Lesungen. Stipendiat der Soltauer Künstlerwohnung 2004, 1. Platz do!PEN-Award März 2005, Mitglied von Hannovers erster Lesebühne „OraL – Organisation für angewandte Literatur“ und Initiator des Projektes Urban Electronic Poetry. 2004 war Flenter einziger deutscher Gast bei den Canadian Spoken Wordlympics in Ottawa, 2006 zu Gast bei der Ars Poetica in Bratislava/Slowakei. Er lebt mit Frau, oft Sohn, Hund und zwei Katzen in Hannover, Deutschland und auf Sardinien.

 

Werke von Kersten Flenter

Hannover von A bis Z
 »Ich gab das Buch meiner Frau, weil sie Hannover noch nicht so gut kennt. Sie war begeistert und hat sofort aufgehört, ihren Stadtteil zu gentrifizieren!« –Carsten Wascheimer, professioneller Rentnernepper   »Bei uns in der ... (mehr lesen)
9,90 € 2
Peinliche Gewinner
Kersten Flenter erzählt Geschichten von Menschen, die versuchen, einen Überblick über das eigene Leben zu gewinnen, in dem sie vielfach nicht mehr wissen, ob sie noch auf der Suche oder bereits auf der Flucht sind. Geschichten von geheimen G ... (mehr lesen)
9,90 € 2

Neuerscheinung

 

Jugendsünde, Substantiv, feminin [die]

 

eine unüberlegte, leichtsinnige Handlung oder Tat, die jemand in seiner Jugend begeht und an die er bzw. sie sich später meist nur ungern erinnert.

 

In Band 2 von „Best of Jugendsünden“ haben Dominik Bartels und Sebastian Hahn wieder die lustigsten, spektakulärsten und absurdesten Geschichten ihrer Hörerinnen und Hörer zusammengetragen. Noch haarsträubender, noch verstörender, noch witziger.

 

Wie punktiert man sich selbst das Bauchfett weg? Wie entfernt man seinem Bruder fachgerecht die Vorderzähne? Welche Hilfe leistet Nivea-Creme bei einem offenen Bruch?

 

Auf diese und viele andere irritierende Fragen haben nur Menschen eine Antwort, die irgendwo zwischen kindlichem Übermut und pubertärem Größenwahn ihrer Experimentierlust freien Lauf gelassen haben.

 

„Echt, gnadenlos ehrlich und ungefiltert aus dem Leben unreifer Helden geschrieben.“ – Amazon Rezension

 

Wie immer gilt:

Keine Versandkosten!